▷ 10 Tipps für den Kauf von hochwertigem CBD Öl | Glow420

10 Tipps für den Kauf von hochwertigem CBD Öl

Ein Kauf-Guide für CBD-Neulinge

CBD Öl erfreut sich weiter immer größerer Beliebtheit, auch in Europa, wo THC-haltiges Cannabis für den Freizeitkonsum weitestgehend verboten ist.

Es kann unter Anderem dabei helfen, besseren Schlaf zu finden, hat entzündungshemmende und entspannende Eigenschaften und hat noch eine Menge mehr zu bieten ...

CBD, also Cannabidiol ist im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol) nicht psychoaktiv. Man wird also nicht „high“. Genau genommen ist THC das einzige Cannabinoid in der Hanfpflanze, das eine Rauscherzeugende Wirkung hervorruft.

Gottseidank ist Hanf eine sehr vielseitige Pflanze und es gibt sie in verschiedenen Gattungen, die unterschiedliche Mengen an Cannabinoiden produzieren.

Es gibt viele gute CBD Produkte auf dem Markt, aber oft ist es undurchsichtig und schwierig zu entscheiden, welches das richtige ist. Preis und Qualität gehen dabei oft weit auseinander.

Leider werden Kunden oft von der Qualität enttäuscht. Damit dir das nicht passiert und du denrichtigen Händler findest, hier eine Liste der wichtigsten Punkte, die es beim Kauf von CBD Öl zu beachten gilt:

  1. Auf „Vollspektrum“ achten
    Am Besten wählst du ein Vollspektrum CBD Öl. Kein Isolat, kein Destillat oder Produkte mit der Bezeichnung "reines CBD" oder "kein THC". Vollspektrum bedeutet, dass es zahlreiche Cannabinoide enthält, einschließlich einer kleinen Menge THC. Wenn eine geringe Menge THC für dich problematisch ist (z.B. Führerschein), solltest du auf sogenannte „Broad Spectrum“ Produkte zurückgreifen, welche verschiedene Cannabinoide, aber kein THC enthalten.

  1. Goldene Farbe
    Die grünlich schwarze Farbe bei vielen CBD Ölen kommt vom Rohextrakt, der meistens noch eine große Menge Chlorophyll enthält. Chlorophyll ist an sich in keinster Weise schädlich, ganz im Gegenteil. Schmeckt aber sehr bitter. Für viele Leute ist der unangenehme Geschmack abschreckend und hat im CBD Öl keinerlei nennenswerten Nutzen. Nur durch einen weiteren Prozess kann das enthaltene Chlorophyll auf ein Minimales reduziert werden.

  1. CBD Öl sollte für den Regelanwendungsfall decarboxyliert sein !
    Cannabinoide liegen in der frisch gewachsenen Hanfpflanze in Carboxylsäure Form vor. CBDa ist beispielsweise die nicht-aktivierte Form von CBD und muss zuerst decarboxyliert werden, eine Wirkung erzeugen zu können. Dieser Umwandlungsprozess wird mit Hitze erreicht. Aus CBDa wird CBD.
    Achte darauf, dass dein Öl erhitzt bzw decarboxyliert ist.

  1. Transparenz
    Es gibt leider noch viele intransparente und unverantwortliche Händler, die Produkte mit schlechter Qualität vertreiben. Ein guter Indikator für einen vertrauensvollen Händler ist das Bereitstellen von Analysezertifikaten.

  1. Mache einen Bogen um CBD Öl mit Isolat
    Wie im ersten Punkt angesprochen hat es enorme Auswirkungen auf die Bioverfügbarkeit (Stichwort "Entourage-Effekt"), das Wirkspektrum und die allgemeine Qualität eines CBD Öls, ob das volle Spektrum an Cannabinoiden enthalten ist. Isolatprodukte haben zweifelsohne ihre Daseinsberechtigung, jedoch stellt sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit, einem so hochwertigen Naturprodukt seine Kernelemte zu beschneiden.

  1. Hersteller auf Weedmaps / Leafly gelistet ?
    Der ein oder andere Händler ist sicherlich auf schnellen Profit aus. Langfristige Händler, denen Qualität und Kundenzufriedenheit wichtig ist, arbeiten mit Partnern, wie Leafly oder Weedmaps zusammen, wo bestehende Kunden ihre Erfahrungen mit Anderen teilen können.

  1. Meide Unternehmen, die explizit mit Heilversprechen werben
    N
    ur zertifizierten Medizinern ist es in Deutschland erlaubt, mit Heilversprechen zu werben und damit in Verbindung Produktempfehlungen auszusprechen. Gottseidank.
    Sprich am besten selbst bevor du CBD-Öl nimmst mit deinem Arzt des Vertrauens.

  1. Aus EU-zertifiziertem Anbau
    Im Europäischen Sortenkatalog für Nutzhanfpflanzen sind diejenigen aufgeführt, die die gesetzlich zulässige Höchstmenge von 0,2% THC bei normalem Wachstum nicht überschreiten. Da Nutzhanf sehr viele wertvolle Inhaltsstoffe, wie CBD oder CBG enthält, ohne nennenswert THC zu produzieren, eignet er sich perfekt, um daraus CBD Öl herzustellen. EU-zertifiziert bedeutet, dass jeder Landwirt, der Nutzhanf anbaut unter kontrollierten Bedingungen arbeiten muss.

  1. Vermeide Multilevel-Marketing Firmen und Direktvertriebler
    Am besten bist du beraten, wenn du dein CBD Öl von namhaften Herstellern kaufst.

  1. Hab keine Scheu, einem CBD Öl Hersteller direkt zu schreiben.
    Viele Fragen können dir die Hersteller direkt beantworten und dich gut beraten. Wenn nicht, kaufe am besten wo anders.

 

Hat dir der Artikel gefallen ? Teile ihn mit deinen Freunden !